KUNST AM SEE

Im Sommer 2023 eröffnete die kleine Galerie des Vereins Kultur am See in den Kurpark Kolonnaden mit einer Ausstellung zur Förderung des künstlerischen Nachwuchses in Kooperation mit dem Förderverein der Universität der Künste Berlin. Hier entsteht ein lebendiger Kulturort, wo Künste erlebt, vermittelt und erworben werden können. Es folgten Ausstellungen von KünstlerInnen aus Bad Saarow, Berlin und Umgebung wie Via Lewandowsky, Maria Blömer und Matthias Seyffert.

(c) Michael Rossi

"According to Her"
Karla Marchesi | Kerstin Pfefferkorn |
Victoria Jung | Cat Spilman

Ab dem 27. Mai 2024 | Midissage: Dienstag, 18.06.2024 ab 17:30 Uhr

Kunstgalerie „Kultur am See Bad Saarow e.V.“
Kurpark Kolonnaden
Ulmenstraße 4, 15526 Bad Saarow

Öffnungszeiten
27.05. – 30.06.2024
Do-Fr 15 – 18 | Sa 14 – 18

KARLA MARCHESI, On and On, 2022, 60 x 45 cm

 

 

Ausstellungseröffnung (c) Michael Rossi |  Transformationen (c) Maria Blömer | Abstraktionen (c) Matthias Seyffert

Ausstellungseröffnung (c) Michael Rossi |  Transformationen (c) Maria Blömer | Abstraktionen (c) Matthias Seyffert

ACCORDING TO HER

Die Galerie von Kultur am See Bad Saarow e.V. lädt Sie herzlich zur Ausstellung “According to Her” ein, die vom 27. Mai bis zum 30. Juni stattfindet. Inspiriert wurde sie zum Anlass des 70jährigen Jubiläum des VdU Verband deutscher Unternehmerinnen, die am 30.5. Bad Saarow besuchen. Die eindrucksvolle Ausstellung präsentiert die Werke von vier herausragenden Künstlerinnen: Karla Marchesi, Kerstin Pfefferkorn, Victoria Jung und Cat Spilman.

Karla Marchesi, lebt und arbeitet in Berlin, begeistert mit ihren expressiven Gemälden, die die Tiefe menschlicher Emotionen und die Komplexität der Natur erforschen. Ihre Arbeiten laden den Betrachter ein, sich auf eine Reise durch die unberührten und manchmal wilden Landschaften ihrer inneren Welt zu begeben.

Kerstin Pfefferkorn, lebt und arbeitet in Leipzig, verbindet in ihren Kunstwerken traditionelle Techniken mit modernen Einflüssen. Ihre detailreichen und oft abstrakten Kompositionen zeugen von einer meisterhaften Beherrschung der Farbe und Form und eröffnen neue Perspektiven auf das Bekannte.

Victoria Jung, lebt und arbeitet in Dortmund, ist Dokumentar- und Porträtfotografin. Ihre persönlichen Projekte erforschen soziale Merkmale in Subkulturen und das menschliche Streben nach Gemeinschaft. Sie erweitert ihre dokumentarische Fotografie durch andere künstlerische Ausdrucksformen.

Cat Spilman, lebt und arbeitet in York (UK), bringt eine dynamische Energie in die Ausstellung mit ihren lebendigen und oft provokativen Werken. Ihre Kunstwerke sind eine kraftvolle Ausdrucksform ihrer Gedanken und Gefühle, die tief unter die Oberfläche des Sichtbaren blicken lassen.

Besuchen Sie According to Her und lassen Sie sich von der kreativen Vielfalt und dem künstlerischen Ausdruck dieser vier talentierten Frauen inspirieren.

Rückblick - Finissage und Lesung mit Künstlergespräch mit Via Lewandowsky und Durs Grünbein

Am 02. März 2024 | ab 17:30 Uhr

Galerie “Kultur am See Bad Saarow e.V.” Ulmenstraße 4, 15526 Bad Saarow

Finissage und Lesung mit Künstlergespräch

02. März 2024 | ab 17:30 Uhr

Ausstellung: “How much: Aufschrei des Mehlwurms” in der Galerie Kultur am See Bad Saarow e.V.

“How much: Aufschrei des Mehlwurms”

Am 02. März 2024 feiern wir in der Kunstgalerie von “Kultur am See Bad Saarow e.V.” die Finissage der Ausstellung “How much: Aufschrei des Mehlwurms” mit einer Führung von Via Lewandowsky durch seine Kunstwerke. Die Ausstellung zeigt einen Querschnitt aus früheren und aktuellen Werken, die sich alle konzeptionell mit dem Thema “Zuhause” auseinandersetzen. Im Anschluss wird Via Lewandowsky bei einer Führung durch die Kurpark Kolonnaden Einblicke in seine Kunstinstallation, die “Prosabroschen”, geben.

 

Durs Grünbein liest aus seinen neuesten Büchern “Äquidistanz” und “Der Komet”

Im Anschluss an die Führung mit Via Lewandowsky liest Durs Grünbein im Showroom, Am Kurpark, Seestr. 11 aus seinen aktuellen Werken “Äquidistanz” und “Der Komet”. Es folgt ein Künstlergespräch.

Dies ist die Überschrift

Via Lewandowsky, *1963 in Dresden, lebt und arbeitet in Berlin, ist ein deutscher Künstler, der mit verschiedensten Medien arbeitet, wie Fotografie, Performance, Malerei, Zeichnung, Objektkunst und Installation. Er veranstaltete in den 80iger Jahren mit der Avantgardegruppe der »Autoperforationsartisten« subversive Performances. Es folgen längere Aufenthalte u.a. in New York, Rom, Beijing und Moskau, die Teilnahme an der documenta 9, Museumsaustellungen und Ausstellungsprojekte im In- und Ausland. Seine Arbeiten sind in deutschen und internationalen Sammlungen vertreten.

Dies ist die Überschrift

Durs Grünbein *1962 in Dresden, ist einer der bedeutendsten deutschen Dichter und Essayisten. Nach der Öffnung des Eisernen Vorhangs führten ihn Reisen durch Europa, nach Südostasien und in die Vereinigten Staaten. Er war Gast des German Department der New York University und der Villa Aurora in Los Angeles. Für sein Werk erhielt er eine Vielzahl von Preisen, darunter den Georg-Büchner-Preis, den Friedrich-Nietzsche-Preis, den Friedrich-Hölderlin-Preis, den polnischen Zbigniew Herbert International Literary Award sowie den Premio Internazionale NordSud der Fondazione Pescarabruzzo. Seine Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Er lebt in Berlin und Rom.

Rückblick - Ausstellungen

Ausstellungseröffnung (c) Michael Rossi |  Transformationen (c) Maria Blömer | Abstraktionen (c) Matthias Seyffert

Im Sommer 2023 feierten wir die Eröffnung unserer Kulturgalerie mit einer Ausstellung der UdK. Der gemeinnützige Freundeskreis der Universität der Künste Berlin | Karl Hofer e.V. Gesellschaft zeigte erstmals künstlerische Jahresgaben in Bad Saarow, u.a. von Ai Weiwei, Via Lewandowsky, Valérie Favre & Robert Lucander, Martin Assig, Hella de Santarossa, Katharina Sieverding, Michael Müller und Paul Hutchinson.

 

Der Erlös der verkauften Jahresgaben ging zu 100% an die Karl Hofer Gesellschaft und ermöglicht damit wirkungsvolle Unterstützung von UdK- Studierenden.

 

Im Herbst präsentierte die Bad Saarower Konzeptkünstlerin und promovierte Historikerin Maria Blömer die Ausstellung “Transformationen”, in der sie den Wandel und die Veränderung von Mensch und Natur beschrieb. Ihre Inspiration schöpfte sie direkt aus der meditativen Kulturlandschaft des Scharmützelsees.

Im Frühjahr 2024 zeigte Matthias Seyffert mit “Abstraktionen” analoge s/w-Fotografie mit Aufnahmen der letzten vier Jahre aus den Sujets Natur und Landschaft. Gezeigt wurden ausschließlich Handabzüge auf Barytpapier und Ausarbeitungen im Lithprint-Verfahren.

 

Die neue Galerie des Fördervereins Kultur am See Bad Saarow e.V. setzt sich die Förderung künstlerischer Talente zum Ziel.

 

In der Fotogalerie sehen Sie Impressionen vergangener Ausstellungen und Veranstaltungen.

Bankverbindung

IBAN: DE80 1705 5050 1102 0927 77
BIC: WELADED1LOS

Kultur am See Bad Saarow e.V.
Ulmenstr. 4
15526 Bad Saarow

M – info@kulturamsee-badsaarow.de